451 Beiträge rss | 36 Nutzer online

Export 3D-Daten aus AutoCAD®

Dieser Tipp wurde uns freundlicherweise von Herrn Andreas Zeike zur Verfügung gestellt.

Er wurde von uns nicht geprüft und gibt ausschließlich eine von vielen möglichen Vorgehensweisen wieder. Wie bei allen Tipps sollten allgemeine Grundreglen beim Arbeiten mit dem Computer beachtet werden.
Gerne erwarten der Autor und wir Kommentare und Anregungen bzgl. der Vorgehensweise.

Um AutoCAD® Volumenkörper als ArchiCAD GDL-Objekte importieren zu können, müssen diese erst in Flächenkörper umgewandelt werden, sonst werden die 3D-Informationen von ArchiCAD nicht erkannt.
Dazu gibt es eine sehr einfache Methode:

1.) In Autocad® -> Export der Volumenkörper im 3ds-Format (3D-Studio-Max). Unbedingt das "smoothing" beachten! Je geringer der Winkel, desto höher die Auflösung bei Rundungen!!!
2.) Re-Import der 3ds-Datei nach AutoCAD®. Der reimportierte Körper ist jetzt kein Volumenkörper mehr (sh. Flächenlinien!) und kann von ArchiCAD erkannt werden.
Zum weiteren Vorgehen:
3.) Den reimportierten Körper in AutoCAD® als Block anlegen (_block)
4.) Abspeichern der Datei als R14-drawing (Autocad2000.dwg wurde bisher noch
immer zurückgewiesen)
5.) Aufrufen ArchiCAD (neues Projekt)
6.) Datei/Dazuladen/als Biblothek wählen und unter "detailliert..." die 3D-Datenverarbeitung einschalten. (GDL-Text oder binär - beides ist möglich.
Binär-Dateien sind kleiner, jedoch nur eingeschränkt nachzubearbeiten)
7.) Bei der Abfrage einen Ablage-Ordner für den Lib-Ordner wählen oder vorgeschlagenen Ordner mit OK bestätigen (in diesem Ordner finden wir
nachher die neuen Biblothekselemente, die von ArchiCAD aus den Blöcken der dwg-Datei erzeugt werden - unbedingt Pfad merken!)
8.) shx-Abfrage: "alle übergehen" auswählen (brauchen wir hier nicht)
ArchiCAD importiert nun alle Blöcke als GDL-Objekte (gebraucht werden nur die gsm-Dateien mit den Blocknamen - alle anderen können gelöscht werden).
Ggf. müssen die Objekte in ArchiCAD noch weiterbearbeitet werden. Es kann z.B. passieren, daß keine 2D-Informationen vorliegen (bei binär-Import).
Dazu im Editor (Biblothekselement öffnen...) im 2D-Script den Befehl "PROJECT2 3,270,2" eintragen (erzeugt Aufsicht des 3D-Objektes im hidden-Modus)

AutoCAD® ist eingetragenes Warenzeichen der Autodesk Inc.


Ich möchte mich bei der Redaktion sowie bei Herrn Andreas Zeike für
diesen Tip bedanken ! Weder auf der Graphisoft Homepage noch auf der
Autodesk Site konnte ich solche Hilfe erfahren. Desweiteren wundere
und ärgere ich mich sehr darüber, dass solch grundlegende und wichtige
Funktionen nur über Umwege zu erreichen sind.
[Manuel Deeters | 01.09.2002]
Antworten



Ihr Kommentar:


Name:


Copyright © architipp.de 1999-2014   | Tippscout 5.0
Zurück Startseite